Workshop 19

Workshop Inhalt


 

WS 19 Sorge im Rahmen der Wissenschaft – S3-LL Palliativmedizin

Vorstellung der im Sommer 2019 erschienenen erweiterten S3-Leitlinie Palliativmedizin an Hand eines Patientenbeispiels. Kennenlernen der Leitlinie nicht als „Leidlinie“, die nun alle Lebendigkeit in der Behandlung von Schwerstkranken nimmt, sondern als Change und Standard für eine gute Patientenversorgung zu erkennen, direkt für den einzelnen Betroffenen, aber auch für die Implementation in der Institution.


Zielgruppe(n) des Workshops
alle in der Hospiz- und Palliativversorgung Tätigen


Workshopleiter*in

Elisabeth Krull, Palliative Care Fachkraft im SAPV-Team
Pflegekraft seit 43 Jahren
35 Jahre im stationären Bereich gearbeitet, davon 30 Jahre als Leitung
15 Jahre im stationären onkologisch/palliativen Bereich
Seit 7 Jahren in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung

Zusatzqualifikationen:
Fachweiterbildung Onkologie
Fachweiterbildung Pflegekraft im mittleren Leistungsbereich
Fachweiterbildung Breast Care Nurse
Koordinatorin für Gesundheitsökonomie (FH)
Weiterbildung Palliative Care, Wundexperte ICW, zertifizierte Kursleiterin für Palliative Care Kurse und Moderatorin Palliative Praxis (DGP), Ethikberaterin im Gesundheitswesen, Beraterin zum Auf- und Ausbau von Hospizkultur und Pallia-tivversorgung, Koordinationsfachkraft § 39a SGB V, Gesprächsbegleiterin BVP i. A.

Ab 20.04.2004  Registrierung als beruflich Pflegende (RbP), Nr. 10470
Ab 23.01.2018 Registrierung für das Mildred Scheel Diplom
Mitarbeit als Arbeitsgruppenleiter an der erweiterten S3-Leitlinie Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht heilbaren Krebserkrankung, Kapitel Maligne Wunden

Dr. Johannes Rosenbruch, geschäftsführender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin des Klinikums der Universität München am Campus Großhadern

Studium der Humanmedizin und Promotion an der Ludwigs-Maximilian-Universität in München. Ausbildung an der Stiftsklinik Augustinum München und der Schön Klinik Starnberger See zum Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin und Palliativmedizin. Seit 2014 geschäftsführender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin des Klinikums der Universität München am Campus Großhadern. Fachlicher Schwerpunkt ist die Leitung der Palliativstation. Mitarbeit als Arbeitsgruppen-leiter an der erweiterten S3-Leitlinie Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht heilbaren Krebserkrankung, Nationalen Versorgungsleitlinie chronische Herzinsuffizienz und S3 Leitlinie Follikuläres Lymphom. Fachreferent für den Bereich Palliativstationen der DGP in Bayern und Sprecher des Fachreferates Palliativstationen der AG Stationäre Versorgung der DGP auf Bundesebene.

Referent*in/ Workshopleiter*in


Elisabeth Krull
Elisabeth Krull
Dr. Johannes Rosenbruch
Dr. Johannes Rosenbruch